Furnierböden haben eine nutzbare Holzschicht von weniger als 2 mm.
In der Regel wird eine robuste Nutzschicht aus Eichenholz mit einer verdichteten Trägerschicht kombiniert. Aufgrund der geringen Nutzschicht sind Furnierböden oftmals deutlich kostengünstiger als ähnliche Parkettböden.
Die Furnierböden sind Fußwarm. Deshalb eigenen sich dank Ihrer geringen Aufbauhöhe sehr gut für Renovierungsarbeiten.