Farbveränderungen

Farbveränderungen

zurück zum Lexikon

Farbveränderungen

Dass Materialien infolge von Lichteinwirkung ihre Farbe verändern, ist hinlänglich bekannt. Dass z.B. die
warme Rotfärbung der gedämpften Buche sich im Laufe der Zeit verliert, nach dem Renovieren aber wieder
wie einst erstrahlt, um dann erneut wieder zu verblassen ebenfalls. Für die Erhaltung der natürlichen
Holzfarbe ist eine Oberflächenbehandlung erforderlich, da die Holzinhaltsstoffe und Gerüstsubstanzen der
Zellwand unter dem Einfluss von Licht und Luftsauerstoff chemisch reagieren. Insbesondere die natürliche
Einwirkung des UV-Lichtes löst bei den meisten Hölzern fotochemische Reaktionen der Holzinhaltsstoffe
aus, die einerseits zu Ausbleichungen und Vergilbungen, andererseits aber auch zum Nachdunkeln der
Holzoberfläche führen. Meist werden diese Farbunterschiede erst wahrgenommen, wenn Möbel oder auch
Teppiche Ihren Platz ändern, da die Farbänderungen sehr langsam erfolgen und das menschliche Auge sich
an diese „schleichende Veränderung“ gewöhnt. Ein Scan von einem Holzmuster verdeutlicht die teils
extremen Verfärbungen.
Farbveraenderung